30 Day Blog Challenge - Day/Tag 5

Frage:

 

Wie sieht dein perfekter Tag aus?

 

Top-Tipp: Werde dabei so klar wie nur möglich und beschreibe dabei ruhig jeden Aspekt deines Tages.

 

Antwort:

 

Meine Familie und ich wohnen mit freundlichen Menschen zusammen, die ähnlich denken wie ich. Wir wohnen in einem lockeren Verbund aus Häusern mit gemeinsamen Räumlichkeiten. Wir helfen und unterstützen uns gegenseitig. In der Wohnanlage gibt es viele grüne Freiflächen mit Bäumen, Büschen und Blumen und die Möglichkeit zu essen, so dass nicht jeder selbst kochen muss. Es gibt einen Komplex mit Büro- und Geschäftsräumen, die die Anwohner gemeinsam nutzen. Wir haben einen wundervollen Blick ins Tal mit einem Fluss, der sich schlängelnd in die Landschaft gegraben hat. Abends kann man wunderbar den Sonnenuntergang beobachten. Die Wohn- und Arbeitsanlage fügt sich schön in die Landschaft ein.

 

Ich wohne mit meiner Familie in einem dieser Häuser und wache morgens in einem hellen, nach Osten ausgerichteten Schlafzimmer mit Blick ins Grüne ausgeschlafen neben meinem Partner auf und freue mich auf den Tag.

 

Ich gehe in ein freundliches, warmes Bad und mache meine Morgentoilette. Anschließend frühstücke ich mit meiner Familie: Brötchen, Obst, Ei, Bretzel, leckeren Kaffee, entweder im Essbereich, der Wintergartencharakter hat, oder auf der Terrasse.

 

Nachdem meine Familie aus dem Haus gegangen ist, versorge ich die Blumen und den Garten sowie unsere Haustiere, 2 Katzen und 2 Hasen. Anschließend mache ich mich an die Arbeit – Coaching, Übersetzen, Malen, Kurse vorbereiten, Fotografieren, Lesen, Artikel schreiben. Eine sehr abwechslungsreiche Arbeit, die ich sehr liebe und die mir leicht von der Hand geht. Bei meiner Arbeit geht es darum, auf vielfältige Weise das Schöne in die Welt zu bringen, den liebevollen Blick - wie Christian Morgenstern so schön schreibt  "Alles ist schön, was man mit Liebe betrachtet". Dabei möchte ich die beiden Welten - die eher weiblich beeinflusste und die eher männlich beeinflusste, die für mich gleichwertig sind - zusammenbringen: der weibliche Einfluss, sprich die Gemeinschaft als Ganzes im Blick haben und zusammenhalten, zieht in die männliche Welt (Geschäftswelt) ein, der männliche Einfluss, sprich den Wert der geleisteten Arbeit würdigen und sich positionieren, in die weibliche Welt (Familienarbeit und soziale Arbeit).

 

Die Arbeit lässt mir auch viel Freiraum, so dass ich nicht immer in einem Büro arbeiten muss, sondern kann, wenn ich möchte. Ich kann zum Arbeiten auch in den nahen Wald gehen oder an einen See fahren oder in ein Café in der Stadt. Meine Kunden sind sehr freundliche Menschen auf meiner Wellenlänge, die meine Arbeit äußerst schätzen, da ich damit zu ihrem guten Lebensgefühl beitrage.

 

Zur Mittagszeit esse ich etwas Leichtes, ruhe mich etwas aus. Anschließend arbeite ich wieder, bis die Kinder nach Hause kommen, mit denen ich dann gemeinsam eine Kleinigkeit esse und mich unterhalte.

 

Danach etwas Hausarbeit. Abends treffen wir uns mit Freunden oder Freunde kommen zu uns und wir genießen die gemeinsame Zeit.

 

Abends gehe ich dann erfüllt und müde ins Bett und freue mich auf den neuen Tag.

 

 ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

30 day challenge----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Question:

 

What’s does your perfect day look like?

 

Top Tip: Get as clear as you can and don’t let anything hold you back from stating every aspect of your day.

 

Answer:

 

My family and I live together with kind and like-minded people. We live in a residential area with common buildings and/or rooms as well as some office and commercial buildings. We help and support each other. There are many green and open spaces with trees, bushes and flowers, and places where you can eat so you don’t have to cook your own meals. There are also several office and commercial buildings being shared by the residents. We have a wonderful view of the valley where a river is streching like a snake. In the evening you can enjoy an amazing sunset. This residential and office/commercial complex is wonderfully integrated in the landscape.

 

I live with my family in one of these houses, and in the morning I wake up with my partner beside me in a bright bed room facing east with view into the greenery, and look forward to having a great day. I go to a friendly, warm bathroom and get dressed.

 

Then I have breakfast with my family - buns, fruits, egg, bretzel, delicious coffee – in a wintergargen-like eating area or on the terrace.

  

After my family has left, I look after the flowers and the garden as well as after our pets, two cats and two rabbits. Then I start working: coaching, translating, painting, preparing classes, taking pictures, reading, writing posts. My work, which I love, is full of variety and no trouble for me. It is about bringing beauty to the world in various ways, where beauty is having a loving view into life - as Christian Morgenstern writes so beautifully "Everything you view with love is beautiful". With my work, I want to bring the two worlds together - on the one hand, the world governed by female principles, and on the other hand, the world governed by male principles - where i regard both the worlds as of equal value: the female influence, which is to see the community as a whole and bring and keep it together, makes its way into the male world (business world), the male influence which is to appreciate the work done and to position oneself, makes its way to the femal world (family work and social work).

 

My job leaves me a lot of room and flexibility, so I don’t always have to work in my office, I can work there if I want to. But I can also go to the nearby forest or to a lake or to a café and work at these places. My clients are very kind people having the same wavelength and they really appreciate my work because it helps them to have a better life.

 

At noon I have a light meal, then I relax a bit. Afterward I work until my kids come back home. I have a snack with them, and we chat for a while.

 

Then I do some homework. In the evening we are meeting our friends – they come to our house, or we go and see them. We eat, relax and enjoy our time together.

 

At night I go to bed being tired and fulfilled and I look forward to the next day.

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

MEHR von mir: